• Kostenfreie Lieferung innerhalb von Kiel!
  • Kostenfreie Lieferung innerhalb von Kiel!
Chocolatemakers Awajun 52%

Chocolatemakers Awajun 52%

3,90 €

(100 g = 4,59 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung



Eine dunkle Vollmilchschokolade mit einem ziemlich hohen Kakaoanteil. Sowohl für Liebhaber von Milch-, als auch von dunkler Schokolade, großartig! Definitiv eine Tafel, die euch in ihrer Art sehr gefallen wird.



Die Fakten

Der Kakao für diese Tafel wird von den Awajun-Indianern angebaut. Die Awajun sind traditionelle Jäger und Sammler und leben im Dschungel des Amazonas Regenwaldes im Nordosten von Peru. Eine Stammesgesellschaft, die versucht im Angesicht der immer näher rückenden Grenzen eines expandierenden Kapitalismus die eigene gesellschaftliche Ordnung zu bewahren. Kakao kommt ursprünglich aus den Regenwäldern des Amazonas-Gebietes. Dieser Criollo-Kakao kommt also direkt aus der Heimat des Kakaos. Mit dem Verdienst dieses biologischen Kakaos können die Awajun-Indianer für ihren Lebensunterhalt sorgen und sind nicht gezwungen durch den Verkauf oder das Schlagen von Holz für Landwirtschaft oder Viehzucht Geld zu verdienen. Dadurch trägt diese Tafel zum Erhalt des tropischen Regenwaldes und zur Entwicklung eines nachhaltigen Kakaoanbaus bei.

52% Kakaobohnen, 24% Zucker, 14% Milchpulver und 10% Kakaobutter; alle Zutaten aus biologischem Anbau.



Chocolatemakers – Amsterdam/Niederlande

Die "Chocolatemakers", Enver und Rodney, sind ein in den Niederlanden populärer Bean-to-Bar Schokoladenhersteller, dessen Produktionsstätte in Amsterda, direkt im Hafen zu finden ist. Sie gehören zu den ersten in ihrem Land, die sich der auf hohe Qualität ausgerichteten Bean-to-Bar Szene verschrieben haben. 2011 von Enver Loke und Rodney Nikkels gegründet, ist der Schwerpunkt seit Beginn an, eine universelle Nachhaltigkeits-Strategie mit qualitativen und fair gehandelten Kakaobohnen aus biologischem Anbau und Umweltschutz zu verbinden. "Chocolatemakers" produziert dunkle Ursprungs-Schokoladen sowie kakaohaltige Milchschokoladen mit Kakao aus der Dominikanischen Republik, Peru (Kooperative Norandino) und Kongo (Virunga-Nationalpark). Waren es im ersten Produktionsjahr 2011 nur 600 Kongo-Schokoladentafeln aus insgesamt 60 kg Kakaobohnen, so werden mittlerweile jährlich rund 20 Tonnen Kakao zu Schokolade verarbeitet. Auch die Mitarbeiteranzahl ist von anfangs zwei auf mittlerweile neun angewachsen. Die niederländischen Schokoladen bieten in Anbetracht des vergleichsweise guten Geschmacks mit ihren charakteristischen nussig-kaffeigen Röstakzenten und dezenten Fruchtnoten, die lieblich dahergekommen, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.



Produktdetails

  • 85g
  • bio-organic
  • fair
  • plastikfrei